„Wir wollen nicht mehr wachsen!“

Sharing is caring!

Blackspace findet das richtige Format

Blackspace erweitert erfolgreich das eigene Kundenportfolio, mit Partnern, die die Welt genauso verändern wollen wie sich selbst: Green City, Munich Urban Colab, Lufthansa, Viessmann und Haniel. Damit ist das eigentümergeführte Designstudio weiterhin erfolgreich: der Honorarumsatz stieg erneut, aktuell belegt Blackspace Platz 6 des PAGE Rankings.

Richtige Größe, richtiger Raum, richtiges Format
Mit einem Team aus 70 Designern, Architekten, Strategen und Videoartists hat Blackspace die ideale Größe für den größtmöglichen Impact gefunden. Gemeinsam mit ihren Auftraggebern arbeiten sie an den Themen Brand Strategy, Corporate Design, Space Identity und Brand Experience. „Wir wollen nicht mehr wachsen“, ist sich Michael Keller sicher, „wir können unseren Kunden nur helfen, weil wir eine andere Struktur haben als sie selbst“. Das gilt auch für Großkonzerne: mit Partnern wie Siemens Hausgeräte, Volkswagen, Audi oder Heidelberger Druckmaschinen arbeitet Blackspace seit Jahren gut zusammen. 2018 setzte das Brand Experience Studio einen Honorarumsatz von über 9 Millionen Euro um. 40 Prozent des Umsatzes machen die Designer mittlerweile im Ausland. Ebenfalls im Wachstum ist der Bereich strategische Beratung: Denn der Designprozess wird immer mehr mit der Strategieentwicklung verzahnt.

Lasst uns unsere Städte verändern: Green City und Munich Urban Colab
Gleichzeitig meint Blackspace es ernst mit der Mission, die Welt zu verändern. „Ich glaube, dass jeder Unternehmer heute das große Ganze sehen und den Ausgleich in seiner eigenen Gesamtbilanz suchen muss. Wir arbeiten seit Jahren für die Automobilindustrie. Auf der anderen Seite steht unser Lebensraum Stadt, den wir zum Besseren verändern wollen“, sagt Managing Partner Christoph Rohrer. Mit dem nachhaltigen Energie- und Mobilitätsanbieter Green City teilt Blackspace die Vision „We are the energy of a Green City“ – und übersetzt sie in ein Corporate Design, das dem Unternehmen eine Stimme für die eigene Mission verleiht. Im Stadtbild ist die neue Identität mit den über 1.000 leuchtend orangefarbenen Emmy-Elektrorollern von Green City präsent.
Für das Munich Urban Colab, dem neu entstehenden Smart-City-Forschungszentrum von Stadt, Universität und Industrie, entwickelte Blackspace die neue Identität und das Corporate Design auf Basis eines gemeinsamen Strategieprozesses – sowie das gerade erschienene Bookazine, „Space for the Unimagined“.

Neue Räume für Kreativität
Mehr als je zuvor sieht Blackspace den „kreativen Schwarm“, ohne Hierarchien, aber einer gemeinsamen Mission folgend, als Erfolgsmodell der Zukunft. Wer diese Arbeitsweise lebt, muss sich selbst einen passenden Ort dafür schaffen: Im Sommer wird das Brand Experience Studio das neue Blackspace-Haus im ehemaligen Conde-Nast-Gebäude beziehen. „Unsere neue Heimat ist ein Ort, an dem ehemals getrennte Bereiche verschmelzen. Auf sechs Stockwerken verbinden wir Creativity, Culture und Hospitality zu unserer Vision für kreative Zusammenarbeit im 21. Jahrhundert“, erklärt Managing Partner Marc Ziegler.

Keywords:Blackspace, Brand Experience, Corporate Design, Strategie, Agentur, Audi, Lufthansa, Munich Urban Colab, Green City, Viessmann, Haniel

adresse

Kommentar verfassen