Welche Schokoladenmarke macht glücklich?

Sharing is caring!

Tony’s Chocolonely erhält „Good Egg Award“

Ostern ist jedes Jahr auf’s Neue DIE Schokoladenzeit – denn an kaum einem anderen Feiertag im Jahr wird mehr Schokolade eingekauft und konsumiert. Nicht einmal an Weihnachten. Doch was und wer steckt wirklich hinter der Schokolade, die wir jedes Jahr kaufen und macht sie auch wirklich jeden glücklich? Mighty Earth, Be Slavery Free und Green America haben die größten Schokoladenunternehmen der Welt befragt, um das herauszufinden! Es gibt bereits einige Schokoladenunternehmen, die sich der Herausforderung, den Kakao nachhaltig zu machen, stellen, während andere weiterhin die Forderung der Verbraucher und bereits aktiven Unternehmen nach einer von Abholzung und Kinderarbeit freien Schokolade ignorieren. In dem nachfolgenden Leitfaden (https://beslaveryfree.com/chocolate-guide) werden die Verpflichtungen und Richtlinien der Unternehmen aufgeschlüsselt – dabei werden allerdings weder die Wirksamkeit noch die Umsetzung bewertet. Natürlich sind die Verpflichtungen nur ein erster Schritt. Gemeinsam überwachen Mighty Earth, Be Slavery Free und Green America die Umsetzung dieser Richtlinien durch die Unternehmen sehr genau und mit der Unterstützung von jedem Einzelnen, können wir die Schokoladenindustrie in eine Industrie verwandeln, die den Menschen und den Planeten an erste Stelle stellt.

Eine besondere Auszeichnung hat zu diesen Feiertagen das niederländische Unternehmen Tony’s Chocolonely (www.tonyschocolonely.com) erhalten: Den „Good Egg Award“. Denn der Schokoladenhersteller, welcher sich für 100 % sklavenfrei produzierte Schokolade in Ghana und an der Elfenbeinküste einsetzt, ist das Unternehmen, welches von Mighty Earth, Be Slavery Free und Green America für die „Größte Entwicklung hinsichtlich nachhaltiger Richtlinien“ erhalten hat.
Denn nicht alle Menschen auf dieser Welt macht Schokolade glücklich. Am anderen Ende der Wertschöpfungskette stehen die vielen Millionen Kakaobauern, die oft unter menschenunwürdigen Umständen für unsere Schokoladentafeln und -Eier schuften. 2,3 Millionen Kinder leisten in Ghana und der Elfenbeinküste Kinderarbeit. 90.000 Kinder sowie Erwachsene sind Opfer von Menschenhandel oder Zwangsarbeit – einer Form moderner Sklaverei. Mit dem Ziel, es besser und Schokolade eben 100 % sklavenfrei zu machen, setzt Tony’s seit seiner Gründung ein Zeichen gegen Ausbeutung und für fairen Handel.

Keywords:Tony’s Chocolonely, Schokolade, Fairtrade, Be Slavery Free, Mighty Earth, Sklaverei, Kinderarbeit, fair, Handel, Marke,

adresse