Von E-Mobilität bis zur Gerichtsverhandlung

Sharing is caring!

23. Verbandsmeeting: „Fachlicher Austausch auf hohem Niveau“ / Praktisch anwendbares Wissen / Mitgliederversammlung wählt Vorstand / Prinzing weiterhin Vorsitzender

Bad Nauheim, im Oktober 2019. Das letzte offene Verbandsmeeting des Jahres des Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) war mit rund hundert Teilnehmern, die sich allesamt mit der betrieblichen Mobilität beschäftigen, wieder gut besucht. In den Workshops wurde durch den Input der Fachleute deutlich, dass das Fuhrparkmanagement längst nicht mehr nur auf „Fahrzeuge“ beschränkt werden kann und viele übergeordnete Management- und Rechtsfragen im Blick sein müssen. Die Teilnehmer konnten von den Erfahrungen der Referenten und vielen Kolleginnen und Kollegen profitieren.
In acht Workshops haben sich Fuhrpark- und Mobilitätsmanager*innen und Fachexperten verschiedener Fördermitglieder des BVF mit speziellen Fragen beschäftigt. Ein Beispiel: Was passiert, wenn eine von dem Arbeitgeber zur Verfügung gestellte Wallbox für ein Elektrofahrzeug am Wohnhaus des Mitarbeiters einen Hausbrand verursacht. Wer haftet in so einem Fall, worauf muss geachtet werden? „Spannend war auch die interaktive Gerichtsverhandlung, in der das Thema Halterhaftung mit verschiedenen fiktiven Szenarien in Rollenspielen simuliert wurden – von der Unfallbeschreibung des Fahrers bis zur Urteilsverkündung durch den Richter. Das hat das Thema greifbar und erlebbar gemacht und sensibilisiert, worauf es ankommt“, so eine Teilnehmerin. In weiteren Workshops ging es unter anderem um Tankmanagement und die Suche nach dem optimalen Servicepartner, um Versicherungsprämien und wie man sie beeinflussen kann sowie um ein Schwerpunktthema des Fachkreises Elektromobilität – nämlich die Gestaltung der Car Policies und worauf man bei der Einbindung der Elektromobilität achten muss. Technisches Know-how zu Assistenzsystemen, Aspekte aus dem Bereich Versicherung und Schadenmanagement gehörten genauso zu einem vollen Arbeitsprogramm über zwei Tage, das die Teilnehmer motiviert absolvierten.

Vorstand komplett wiedergewählt und mit Claudia Westphal verstärkt
Im Anschluss an das Verbandsmeeting fand die 10. Mitgliederversammlung statt, bei der auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung standen. Alle amtierenden Vorstandsmitglieder haben sich erneut zur Wiederwahl gestellt und wurden einstimmig für die nächsten fünf Jahre gewählt: Marc-Oliver Prinzing (Fuhrparkberater und Dozent, Geschäftsführer carmacon GmbH), übernimmt wieder den Vorsitz. Bernd Kullmann (Fuhrparkleiter ideal Lebensversicherung aG) und Dieter Grün (Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze) wurden in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Claudia Westphal (Leiterin Corporate Standards & Fleet Management, Beiersdorf AG, Hamburg) komplettiert den vierköpfigen Vorstand. Die Mitglieder zeigten sich zufrieden mit der Arbeit und dankten dem alten und neuen Vorstand für die engagierte Arbeit.
Neu im Vorstand und weitere stellvertretende Vorsitzende ist die Fuhrparkleiterin der Beiersdorf AG, Claudia Westphal. „Sie war bereits in den vergangenen Jahren auch als „einfaches Mitglied“ sehr aktiv und hat unter anderem Anfang des Jahres den neuen Fachkreis mit dem Schwerpunktthema Elektromobilität ins Leben gerufen. Wir sind sehr froh, dass sie unser Gremium verstärken wird“, sagt Prinzing.

Keywords:Verbandsmeeting, Vorstandswahl, 10. Mitgliederversammlung

adresse

Kommentar verfassen