Richtig entwässern: Sichere Straßen und trockene Dächer

Sharing is caring!

Die GET-Webseite ist das Informations- und Fachportal zur Entwässerungstechnik

Plötzliche und heftige Regenfälle, bekannt unter dem Begriff Starkregen, gab es in den letzten Jahren öfter. Vielerorts heisst es dann „Land unter“. Auch auf Straßen, Dächern und Balkonen steht und fließt dann das Wasser und sorgt zum Teil für enorme Schäden. Die Lehre daraus ist logisch: Damit das Wasser keine Schäden verursacht, müssen die Niederschläge auf Dächern, insbesondere auf Flachdächern, auf Balkonen, aber auch auf Betriebshöfen und Straßen aus Sicherheitsgründen rasch abgeleitet werden. Dafür gibt es gute und wirksame Systeme. Zur Entwässerungstechnik zählt nicht nur das Wasser von oben und manchmal von unten, auch das Abwasser aus Industrie und Gewerbe muss so abgeführt werden, dass es nicht unbehandelt in die Kanalisation fließt.

Über dieses breite Feld der Entwässerungstechnik informiert die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik (GET). Die GET-Webseite www.get-guete.de wurde vor zwei Jahren neu erstellt und ist zu einem echten Fachportal und Wissenskompendium für Entwässerungstechnik gewachsen. Die GET-Webseite informiert firmenneutral, aktuell und verständlich über technische und fachliche Themen der Entwässerungstechnik. Monatlich erscheint unter der Rubrik NEWS ein neuer Beitrag, der eine Information oder ein Thema aus der Praxis aufgreift.

Entwässerungstechnik ist ein breites Feld

Grundlegende Informationen zu verschiedenen Teilbereichen der Entwässerungstechnik finden die Besucher der GET-Webseite unter dem Navigationspunkt FACHBEREICHE. Hier sind die Informationen gegliedert nach:

Kanalguss: Dabei geht es um die Entwässerung von Straßen und Betriebsgelände, umgangssprachlich werden die Produkte oft Kanaldeckel oder Gulli genannt.

Gebäudeentwässerung: Dazu gehört z.B. die Balkonentwässerung und die Dachentwässerung.

Abscheidetechnik: In dieser Rubrik geht es um Abscheideranlagen für Tankstellen, Autowaschanlagen, Gaststätten etc.

Einbau von Abscheideranlagen: Hier finden Planer und Betreiber Hinweise, was sie beim Einbau von Abscheideranlagen beachten sollten.

Fachkundige und Sachverständige: Dieser Fachbereich bildet in der GET die „Überwachungsgemeinschaft Entwässerungstechnik“. Diese qualifizierten Fachleute überwachen und prüfen den sicheren und ordnungsgemäßen Einbau und danach die wiederkehrenden Untersuchungen der Anlagen.

Zahlen, Daten, Fakten: Normen und Regelwerke

Je nach Einsatz- und Aufgabenbereich kommen bei der Entwässerungstechnik unterschiedliche Produkte und Anlagen zum Einsatz. Für die Herstellung, den Einbau und Betrieb dieser Produkte gibt es zahlreiche Normen und Vorschriften, die beachtet werden müssen. Wer also sicher sein will, kann auf der Webseite der GET in der Rubrik NORMEN nachschauen, für welchen Fachbereich welche Vorschriften greifen. Die Normen sind als Gesamtheit unter NORMEN aufgelistet und fachspezifisch in den einzelnen Fachbereichen.

Die GET ist eine Expertengemeinschaft für Entwässerungstechnik

Die GET ist eine Expertengemeinschaft mit Mitgliedern aus den unterschiedlichen Bereichen der Entwässerungstechnik. In der Gütegemeinschaft GET sind führende Hersteller der Entwässerungstechnik, Fachverbände, Prüfinstitute und weitere, anerkannte Fachleute vertreten. Als RAL Gütegemeinschaft vergibt die GET die RAL Gütezeichen für Produkte der Entwässerungstechnik. Deshalb haben die Punkte RAL und RAL Gütezeichen einen prominenten Platz auf der Webseite. Unter dem Navigationspunkt RAL findet sich unter anderem auch ein Videoclip des RAL Instituts, der unterhaltsam darüber informiert, welche wichtige Rolle die Gütezeichen zum Beispiel für Ausschreibungen spielen.

Die GET steht für Produktsicherheit, Langlebigkeit und Gewässerschutz

Ein wichtiges Thema für die Branche ist die Normung, vor allem die europäische Harmonisierung von Normen. Hierbei kam es in den letzten Jahren im Vergleich zu den früheren nationalen Normen immer wieder zu einem Rückschritt bei den Inhalten. Die GET informiert über die Inhalte und weist auf die Defizite hin. „Wenn ausschreibende Stellen veränderte Inhalte nicht beachten“, sagt GET-Geschäftsführer Bachon, „haben sie das Nachsehen. Deshalb plädieren wir neben sinnvollen und bewährten Prüfungen und Anwendungen vor allem für eine unabhängige Fremdüberwachung bei den Herstellerfirmen bzw. für regelmäßige Wartungen und Inspektionen durch unabhängige Fachkundige.“ Dieses Thema und die Diskussionen darüber finden sich auch in den GET-Kompakt-Infos in der Rubrik NEWS.

Güte- und Prüfbestimmungen der RAL Gütezeichen

Die Basis der Gütezeichen, die von der GET vergeben werden, sind in den Güte- und Prüfbestimmungen der RAL Gütezeichen beschrieben. Diese sind öffentlich und neutral. Auf der GET-Webseite sind sie bei den entsprechenden Fachbereichen und zusätzlich unter Services/Downloads eingestellt.

Wer sich für Entwässerungstechnik interessiert, kann die GET-Kompakt-Infos kostenfrei abonnieren. Eine e-mail an info@get-guete.de mit dem Stichwort: GRATIS-ABO genügt. Mehr zu GET und zu RAL Gütezeichen finden Sie unter www.get-guete.de.

Keywords:GET, GET-Webseite, Entwässerungstechnik, Starkregen, Balkonentwässerung, Straßenentwässerung, Dachentwässerung, RAL Gütezeichen, Kanalguss, Abscheidetechnik, Gebäudeentwässerung,

adresse