Professionelle Senioren-Assistenz

Sharing is caring!

Selbständig werden mit dem Plöner Modell

UNZUFRIEDENHEIT IM JOB MUSS NICHT SEIN
Viele Menschen fühlen sich unglücklich in ihrem Job und tendieren dazu, über eine Selbstständigkeit im sozialen Bereich nachzudenken. Motive sind häufig die immer wiederkehrenden routinemäßigen Abläufe im Job, der Chef, der die Arbeit nicht wertschätzt oder einfach nur die Beobachtung, nicht den eigenen Fähigkeiten entsprechend eingesetzt zu werden und eine Arbeit zu machen, die zu wenig mit Menschen zu tun hat

SENIOREN-ASSISTENZ – EINE SELBSTÄNDIGKEIT IM SOZIALEN BEREICH
Für all diejenigen, die im sozialen Bereich arbeiten möchten, kann eine Selbstständigkeit in der professionellen Senioren-Assistenz eine berufliche Perspektive sein. Denn Senioren-Assistenz ist eine Tätigkeit mit Sicherheitsnetz, da Teile der Dienstleistung über die Pflegekasse abgerechnet werden können.
„Aus Berufung nah am Menschen“ ist das Motto der nach dem Plöner Modell ausgebildeten Senioren-Assistenten. Die meisten Senioren-Assistenten machen sich selbständig, begleiten ältere Menschen ambulant in deren eigenem Zuhause und bieten stundenweise Unterstützung. Es ist eine Arbeit nah am Menschen. Sie ermöglicht den Älteren die soziale Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, wirkt ihrer Einsamkeit entgegen, bietet Kommunikation und ist für die Senioren-Assistenten als Dienstleister, zugleich Berufung. Die ambulanten Seniorenbegleiter sind meist zwischen 40 und 65 Jahre alt, 90 Prozent sind Frauen. Allen gemeinsam ist das Gefühl für soziale Verantwortung, nur möchten sie nicht ehrenamtlich arbeiten, sondern ihre Talente, die sie für Ältere einsetzen, auch vergütet bekommen.

ERFOLGREICHE AUSBILDUNG SEIT 2006
Mehr als 1200 Senioren-Assistenten hat das Weiterbildungsunternehmen Büchmann Seminare KG
ausgebildet. Der staatlich anerkannte Träger der Weiterbildung war der erste Weiterbildungsanbieter in Deutschland, der lebenserfahrenen Menschen auf die ambulante Seniorenbetreuung vorbereitet. Bereits 2006 wurde die erste Seminarreihe als Modellprojekt mit europäischen Geldern gefördert.
Senioren-Assistenten kommen aus allen Bundesländern und sind gut vernetzt, so dass auch die Vertretung der Senioren bei Krankheit oder Urlaub der Assistenten geregelt werden kann.

DIE AUSBILDUNG
Ausgebildet wird an den Standorten Kiel, Hamburg, Berlin, Leverkusen und Nürnberg.
2019 soll es eine erste Seminarreihe im Tagungszentrum Niederrhein (TZN) in Kempen b. Düsseldorf geben. Sie kann in vier dreitägigen Wochenendseminaren (Freitagmittag bis Sonntagabend) absolviert werden und ist eine gute Möglichkeit insbesondere für Berufstätige noch einmal mit einer sinnvollen Tätigkeit neu durchzustarten.
Nähere Infos gibt es auf
Ausbildung Plöner Modell

Keywords:Professionelle,Senioren-Assistenz

adresse

Kommentar verfassen