LINDA AG STELLT WEICHEN FÜR NEUAUSRICHTUNG

Sharing is caring!

Jahreshauptversammlung der LINDA AG in Köln

93,14 Prozent des Grundkapitals hatten sich für die diesjährige Hauptversamm-lung der LINDA AG, die gestern in Köln stattfand, angemeldet. Wegen der beson-deren Situation aufgrund der Corona-Pandemie ließen sich einzelne Aktionäre jedoch von einem Bevollmächtigten vertreten. Im Rahmen der Hauptversamm-lung wurde den anwesenden Aktionären vorgeschlagen, den Vorzugsaktionären eine Dividende von vier Euro je Aktie auszuschütten. Diesem Vorschlag gab die Hauptversammlung statt. Der Marketingverein Deutscher Apotheker (MVDA e. V.) – er hält 91,3 Prozent der Anteile in Form von stimmberechtigten Stamm-aktien – verzichtete erneut auf eine Gewinnbeteiligung und beließ den verblei-benden Bilanzüberschuss zur finanziellen Stärkung seiner Beteiligung in der Gesellschaft.

Neue Partnerschaften mit NOVENTI und AEP

„Die LINDA AG hat im Geschäftsjahr 2018/2019 die Weichen für eine strategi-sche Neuausrichtung gestellt. Beispielsweise haben wir die Kooperation mit der AEP GmbH als zusätzlichem Logistikpartner vorbereitet. Diese Partnerschaft ermöglicht der LINDA AG den Marktzugang zu allen deutschen Apotheken“, sagt Dr. Christian Beyer, Vorstand Finanzen und IT der LINDA AG. Ebenso wurde im abgeschlossenen Geschäftsjahr eine weitere Kooperation vorbereitet: ein Joint Venture mit der NOVENTI Group. Dr. Christian Beyer: „Mit NOVENTI haben wir einen starken Partner an unserer Seite, wenn es um Themen wie eRezept und Digitalisierung geht. So ist es auch möglich, die Synergien mit unseren LINDA 24/7 Onlineservices perfekt zu nutzen.“

Der im März 2020 veröffentlichte Geschäftsbericht weist einen Jahresüberschuss nach Steuern von 0,7 Mio. Euro und ein Eigenkapital von 7,9 Mio. Euro (7,3 Mio. Euro im Vorjahr) aus. Die wirtschaftliche Sicherheit und der finanzielle Hand-lungsspielraum konnten durch die Erhöhung des Eigenkapitals weiter gesteigert werden. Die Eigenkapitalquote – der Anteil des Eigenkapitals an der Bilanz-summe – liegt bei 67,7 Prozent (Vorjahr: 60,9 Prozent).

Aussichten für das laufende Geschäftsjahr

Für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 zeigte sich der Vorstand verhalten optimistisch. „Unsere Kooperation wird immer von dem Credo getragen werden, dass sie von Apothekern für Apotheker gemacht ist. Die Kraft der Gemeinschaft war noch nie so existenziell wie heute“, sagt Volker Karg, Vorstand Marketing und Vertrieb der LINDA AG. „Wir müssen die Kräfte unseres Marktes, die für die inhabergeführte Apotheke stehen, bündeln und uns neuen Partnerschaften öff-nen“, führt er weiter aus. Die Aktionäre unterstützten in der Hauptversammlung die Strategie des Vorstands und verabschiedeten sämtliche Tagesordnungs-punkte wie vorgeschlagen. Aufsichtsrat und Vorstand wurden einstimmig entlas-tet. „Bei unseren Aktionären möchten wir uns ganz herzlich für das große Ver-trauen bedanken, das sie uns gestern ausgesprochen haben“, so Volker Karg.

Keywords:LINDA, LINDA AG,Hauptversammlung,HV,Geschaeftsbericht,Koeln,LINDA Apotheken

adresse