Kaufmännische Wolf-Auslerner erhalten Abschlusszeugnisse

Sharing is caring!

Aus Auszubildenden werden Nachwuchskräfte

Im Rahmen einer kleinen Feier haben am 29. März 2019 zwei Industriekaufleute und eine Kauffrau für Marketingkommunikation ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Die Auszubildenden absolvierten mit Erfolg ihre Winterprüfung und bekamen von ihrer Ausbilderin Verena Israel ihre Zeugnisse überreicht. Zusätzlich waren bei dem Festakt die Betriebsrätin Claudia Danner und Karl-Heinz Knoll, Leiter Marketing Presse/Print, anwesend.

Besondere Auszeichnung für herausragende Leistung
2016 hat Wolf den Ausbildungsberuf „Industriekaufmann (m/w/d) mit der Zusatzqualifikation Fremdsprachenkorrespondent (Englisch)“ neu eingeführt. Iris Reitmeier und Tobias Senger sind die ersten mit dieser Zusatzqualifikation. Aufgrund der Prüfungsordnung haben beide die Prüfung zum Fremdsprachenkorrespondent noch vor sich und werden diese im Juli absolvieren. Zudem wurde Iris Reitmeier für ihre hervorragenden schulischen Leistungen eine besondere Anerkennung der Regierung von Niederbayern ausgesprochen.

Fokus auf breit gefächerte Fachkräfteausbildung
Die Arbeitswelt wandelt sich stetig. Das bringt kontinuierlich neue Aufgabengebiete mit sich, für die es Fachpersonal mit fundiertem Know-how braucht. Beispielsweise gibt es beim Mainburger Klimaexperten erst seit 2012 den Ausbildungsberuf „Kaufmann für Marketingkommunikation (m/w/d)“. Jacqueline Pfaadt ist die zweite Auszubildende, die diese Ausbildung nun erfolgreich abgeschlossen hat. „Mit der Einführung weiterer Ausbildungsberufe reagieren wir auf die gestiegenen Anforderungen im Markt und im Unternehmen. Wir setzen langfristig auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen“, sagt Verena Israel, Manager Personalentwicklung.

Weitere Infos zu Praktika, Ausbildung und Karriere bei Wolf finden Interessierte unter www.wolf.eu/karriere/schueler

Keywords:Kaufmännische,Wolf-Auslerner

adresse