Günstige Sicherheit für das smarte Zuhause

Sharing is caring!

Preis-Monitor von billiger.de: Der Blick auf die Details beim Preisvergleich lohnt sich – Preise von Türsprechanlagen sind stark gesunken

Karlsruhe. Ferngesteuerte Saugroboter die den Grundriss der eigenen vier Wände verraten, Licht, das sich per Sprachsteuerung an- und ausschalten lässt, sowie Rollläden, die bei großer Hitze automatisch herunterfahren. All das ist nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten, mit denen sich heutzutage das eigene Zuhause intelligent steuern und vernetzen lässt. Langfristig sparen diese kleinen Helfer Zeit, Geld und durchaus auch den ein oder anderen Nerv.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es sich lohnt, regelmäßig die Preise der smarten Haushaltsbegleiter zu vergleichen. Mit dem Preis-Monitor des Preisvergleichsportals billiger.de wird dies erleichtert, in dem der Käufer einen sofortigen Überblick über die günstigsten Modelle erhält. So sind die Preise rund um das Smart Home seit Anfang 2019 durchschnittlich um rund 3 Prozent gesunken. Hierbei stechen im Monat Mai allen voran die Türsprechanlagen ins Auge, die zum Vormonat hin um satte 9 Prozent gesunken sind. Solche Anlagen bieten Komfort und machen die eigenen vier Wände sicherer.

Das smarte Eigenheim bleibt weiterhin attraktiv

Grundsätzlich lässt sich trotz der ein oder anderen minimalen Preiserhöhung, wie zum Beispiel bei den Lautsprechern mit einem Plus von 2 Euro, nach wie vor eine Abwärtsbewegung der Preise für das smarte Eigenheim beobachten. Insgesamt liegt der Preis für das Smart Home zum Anfang des Monats Juni bei rund 692 Euro und ist damit etwa 34 Euro günstiger als zum Vormonat. Blickt man auf den Mai 2018 zurück, so ist der Preis innerhalb nur eines Jahres sogar schon um stolze 164 Euro, also fast 20 Prozent gesunken. Das ist eine durchaus beachtliche und positive Entwicklung.

„Diese rundum positiven Preisentwicklungen sind sehr erfreulich, denn die Ausstattung des eigenen Zuhauses mit smarter Technik ist nicht nur sinnvoll, sondern vor allen Dingen auch umweltfreundlich. Durch die Automatisierung bestimmter Prozesse innerhalb des Haushalts kann viel Energie gespart werden“, so Thilo Gans, Geschäftsführer der solute GmbH, die das Vergleichsportal billiger.de betreibt.

Mit dem Blick auf die Details

Geht man etwas mehr in die Tiefe und schaut sich die Preisvergleiche bei den Türsprechanlagen noch etwas genauer an, so fallen im Monat Mai zwei Produkte ganz besonders auf. Das BTicino Flex’One Video-Set hat sich innerhalb nur eines Monats um fast 42 Euro reduziert. Auch das Philips WelcomeEye Connect kann sich sehen lassen. Das Modell erleichtert nun den Geldbeutel und hat sich um 34 Euro reduziert. Damit kostet das WelcomeEye aktuell nur noch rund 250 Euro. Beide Geräte bereichern das Zuhause, indem Hausbewohner die Sprechanlage an der Haustür über das Smartphone steuern können und das Eigenheim so sicherer wird. Außerdem besitzen beide Modelle einen Bildschirm an der Gegensprechanlage, so dass die Bewohner zu jeder Zeit beobachten können, was vor dem Haus geschieht.

Zur Methodik

Mit dem solute Preis-Monitor Smart Home analysieren die Experten der solute GmbH die Preisentwicklungen von rund 800 Produkten in den 22.500 Online-Shops auf Basis der Daten des Preisvergleichs von billiger.de. Betrachtet werden in dieser Analyse die Produkte aus den Kategorien Smart Home (Steckdosen, Tür- und Fensterkontakte, Heizkörperthermostate), Bewegungsmelder, Lautsprecher, Rauchmelder, Überwachungskameras und Türsprechanlagen.

Keywords:billiger.de, solute, Preisindex, Preisvergleich, Preisanalyse

adresse

Kommentar verfassen