Gründerlexikon mit neuer Studie zu Gründerseminarkosten

Sharing is caring!

Kostencheck

Pressemitteilung
Alte Studie im neuen Licht
Die neusten Ergebnisse zum Vergleich von Existenzgründerseminaren der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer sind veröffentlicht. Bereits im Jahr 2012 befasste sich das Gründerlexikon mit dieser Thematik und erstellte eine Studie mit Bundesländervergleich. 2018 wurde diese Studie erneut aufgegriffen, aktualisiert und die Befragung erneut durchgeführt. Insgesamt kontaktierte und befragte man dabei 80 IHK´s und 53 HWK´s in ganz Deutschland. Beschränkungen dabei gab es auf Inhalte und Informationen rund um Existenzgründerseminare. Man wollte wissen, ob diese angeboten werden, in welchem preislichen Rahmen sich diese bewegten, wie sie zeitlich aufgebaut waren, ob eine Bescheinigung ausgestellt wurde und ob diese eine zeitliche Befristung vorwies.
Preis- Leistung
Ähnlich wie im Jahr 2012 war die Beantwortungsquote sehr durchwachsen. Im Bereich der Industrie und Handelskammer gab es eine Vielzahl an Rückmeldungen, welche umfangreiche Möglichkeiten und Daten zu Gründerseminaren aufzeigten. Die Handwerkskammern reagierten hingegen kaum, was sich auch in den verfügbaren Angeboten und Daten dieser wiederspiegelte. Hier ist Deutschlandweit ein klarer Unterschied erkennbar. Jedoch viel ausschlaggebender und auch deutlicher, ist der Vergleich der Kostenentwicklung und der Länge der Seminare. Ein klarer Kostenanstiegt, in Verbindung mit geringeren zeitlichen Rahmen, kennzeichnet die stetige Entwicklung der letzten sieben Jahre und spiegelt sich klar in den ausgewerteten Daten wieder. Selbst ein kompletter Wegfall ist mehrfach zu verzeichnen.
Entwicklung
Allerdings ist eine Gleichmäßigkeit in der Preisverteilung, gemessen am Bundesländervergleich, eingetreten. Klare Tendenzen, wie sie 2012 festgestellt wurden, sind nicht mehr der Fall. Preisschwankungen von kostenloser Beratung, bis hin zu mehr als 150 Euro, sind in fast jedem Bundesland vertreten, jedoch die Spitzenwerte für die Vergütung eines Existenzgründerseminars, stark gestiegen sind. Auch im Bereich der Informationsbeschaffung zeigen sich klare Unterschiede zwischen IHK und HWK, so sind die IHKs bestrebt ihre Angebotspalette auszuweiten, um flächendeckend Möglichkeiten anzubieten, was klar an der Fülle des Angebotes im Jahresvergleich erkennbar ist. Die HWKs haben jedoch keine ausschlaggebenden Änderungen vorzuweisen, die Angebotsmenge, als auch die schwierige Informationsrecherche haben sich im Laufe der Jahre kaum verändert.
Fazit
Einen eindeutigen Trend kann man durch Analyse der Zahlen erkennen, die Kosten werden angezogen und die Dauer von Existenzgründerseminaren gekürzt. Obwohl im Verlauf der Jahre eine Vielzahl positiver, wie auch negativer Entwicklungen zu vermerken sind, ist eine stetige Weiterentwicklung notwendig, um auch noch bestehende Aus- und Weiterbildungslücken schließen zu können. Auch sollte die Informationsbeschaffung, gerade im Bereich der Handwerkskammern deutlich verbessert werden, um den Trend der vergangenen Jahre entgegen zu wirken
Weitere Studieninhalte hier: www.Gründerlexikon.de

Keywords:Kosten, Existenzgründerseminar, Existenzgründerseminare, Gründerseminar, Gründerseminare, IHK, HWK, Vergleich,

adresse