FCH JU Awards 2019 – Europäischer Innovationspreis für bahnbrechende Projektarbeit „SOSLeM“

Sharing is caring!

Ausgezeichnetes Projekt basiert auf Basis der Brennstoffzellentechnologie von SOLIDpower

Die „Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking“ (FCH JU) hat die Gewinner der FCH JU Awards 2019 in einem Festakt vor 300 Vertretern aus Industrie, Forschung und EU in Brüssel in den Königlichen Museen der Schönen Künste ausgezeichnet. Prämiert wurden besonders erfolgreiche und innovative Projekte im Bereich der Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie in Europa. Das Projekt „SOSLeM – Solid Oxide Stack LEan Manufacturing“ erhielt den Hauptpreis in der Kategorie „Beste Projektinnovation“.

Ziel des u.a. von der EU-Kommission finanzierten Projektes war die Entwicklung kostengünstiger Fertigungstechnologien für Schlüssel-komponenten von Brennstoffzellensystemen. SOSLeM zielte darauf ab, die Marktdurchdringung von Brennstoffzellen zu erleichtern, indem die Produktionskosten von SOFC-Brennstoffzellen-Stacks (Solid Oxide Fuel Cells) gesenkt werden und der Produktionsprozess optimiert wird. Basis für die Entwicklung des neuen Testgerätes war die Brennstoffzellentechnologie von SOLIDpower.

„Ein Überwachungsgerät für Brennstoffzellen in PKW“s wurde auf die Stapelherstellung für Mikro-KWK-Systeme übertragen. Es kann in der Konditionierungsphase in den Stapel schauen und feststellen, ob alles funktioniert. Dies spart Zeit und Ressourcen für die Hersteller“, sagte Richard Schauperl vom Automobilzulieferer AVL LIST GmbH.

„Durch das Projekt können die Kosten für die wesentliche Kernkomponente von Brennstoffzellen, den Stack, um knapp 70% und die Stack-Konditionierungszeit auf einen Tag gesenkt werden. Wir müssen Verbraucher davon überzeugen, bereits heute auf eine hocheffiziente und dezentrale Stromproduktion durch Brennstoffzellen umzusteigen. Diese basiert derzeit noch auf Basis des Rohstoffs Erdgas und mittelfristig auf Basis von Wasserstoff.
Mit marktreifen und preislich attraktiven Brennstoffzellengeräten und einer elektrischen Leistung von bis zu 1,5 kW können wir rasch Fortschritte erzielen“, betonte Olivier Bucheli, Chief Business Development Officer bei SOLIDpower.

Der Preis wurde vom stellvertretenden Generaldirektor für Forschung und Innovation, Patrick Child, überreicht: „Die Kommission freut sich über den Innovationspreis für ein Projekt zur Herstellung und Senkung der Produktionskosten von Brennstoffzellen. In diesem Bereich sollte viel mehr getan werden, um eine höhere Marktakzeptanz von Wasserstofftechnologien und -produkten zu erreichen“, forderte der EU-Politiker.

Projekt: SOSLeM (www.soslem.eu) https://cordis.europa.eu/project/rcn/204427/factsheet/en
Innovationsführender Partner: AVL (https://www.avl.com/fuel-cell)

Über FCH JU (www.fch.europa.eu)
Das Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) ist eine öffentlich-private Partnerschaft zur Unterstützung von Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationstätigkeiten im Bereich der Brennstoffzellen- und Wasserstoffenergietechnologien in Europa. Ziel ist es, die Markteinführung dieser Technologien zu beschleunigen und ihr Potenzial als ein Instrument zur Erreichung eines CO2-armen Energiesystems zu nutzen. Die drei Mitglieder des FCH JU sind die Europäische Kommission, die Brennstoffzellen- und Wasserstoffindustrie, vertreten durch Hydrogen Europe, und die Forschungsgemeinschaft, vertreten durch Hydrogen Europe Research.

Keywords:SOLIDpower, Brennstoffzellentechnologie, Wasserstofftechnologie, Mikro-KWK-Systeme

adresse