Edelsteinhandel: Aus sozialer Verantwortung wird Freundschaft

Sharing is caring!

Edelstein-Investment erfolgreich – warum unbehandelte Edelsteine die erste Wahl sind und die Sch?nheit der Steine niemals vergeht – Gleichklang von Investment und Liebe, The Natural Gem GmbH, von Patrick-Noel Herold-Gregor, Wien

Die Erfolgsfaktoren f?r die Kunden der Natural Gem GmbH im Herzen von Wien/?sterreich sind die klare Fokussierung auf naturfarbene, unbehandelte Farbedelsteine und deren Zertifizierung nach weltweit h?chsten Standards. Das Traditionsunternehmen Natural Gem GmbH residiert in exponierter Lage in direkter Nachbarschaft zur Wiener Oper. Das zweit?lteste Haus Wiens bietet ein angemessenes Umfeld f?r Gespr?che mit Kunden und Lieferanten. Auch wenn sich Lieferanten von Edelsteinen eher selten in den R?umen aufhalten; denn der Bezug der Farbedelsteine f?r die Kunden erfolgt seitens der The Natural Gem GmbH ohne Zwischenh?ndler direkt vor Ort in Asien oder Afrika.

Erfolgreich ist das Investment in naturbelassene und unbehandelte Farbedelsteine. Wirtschaftlicher Erfolg allenthalben, aber neben diesen profanen Feststellungen zu Preis, Echtheit und Bezugswegen geht es den Kunden genauso wie dem Unternehmensgr?nder Dr. Thomas Schr?ck um etwas anderes: Die Liebe zum Edelstein, entfacht durch seine Sch?nheit und sein ewiges Strahlen.

„Europ?er“ am Markt verteuern den Preis – Dr. Thomas Schr?ck

Das Unternehmen The Natural Gem GmbH in Wien lebt von der Expertise des Dr. Thomas Schr?ck, der seit 30 Jahren im Handel mit Edelsteinen aktiv ist, und dem von Marktteilnehmern gewonnenen Vertrauen. Dr. Thomas Schr?ck sagt dazu: „Du bekommst ja als Europ?er, die als „wei?es Gesicht“ bezeichnet werden, in Asien oder Afrika nicht einfach die Edelsteine so nachgeworfen“.

Gr?nder, Edelsteinexperte, Gemmologe und Unternehmer Dr. Thomas Schr?ck geht in diesen ma?geblichen Familien und Firmen ?berall auf der Welt ein und aus. Aus sozialer Verantwortung entsteht Freundschaft, weil das Unternehmen The Natural Gem GmbH die soziale Verantwortung einbezieht bei den Themen wie der finanziellen und materiellen Entlohnung. Jahrelange T?tigkeit, jahrelange Arbeit, pers?nlicher Kontakt, wirklich nach Indien fliegen, wo diese Familien sitzen mit Respekt und echten Bindungen, das lebt und pflegt das Unternehmen. In Indien werden 90 bis 95 Prozent aller Edelsteine weltweit, egal, ob Diamanten, Saphire, Rubine oder Smaragde, geschliffen. Und damit ist man direkt im Hauptherkunftsland der geschliffenen Edelsteine. Der Edelsteinhandel basiert auf sehr viel Vertrauen – auf Handschlagqualit?t. „Wir als Edelsteinh?ndler der The Natural Gem GmbH leben die Verantwortung. Ein Minenbesitzer, mit dem wir jahrelang erfolgreich als Gesch?ftspartner kooperieren, hat sich wortreich in einem Brief bedankt, weil The Natural Gem GmbH als einziges Unternehmen w?hrend der Terroranschl?ge in Sri Lanka zu ihm gehalten und weiter eingekauft hat. Dies erm?glichte ihm, das ?berleben seiner Familie zu sichern. Als Zeichen der Freundschaft lud er uns zu seiner Hochzeit ein“, erl?utert Dr. Thomas Schr?ck. Die The Natural Gem GmbH kauft erstklassige Steine f?r den Verkauf in Europa ohne Zwischenh?ndler ein, weil das Unternehmen die erste Ansprechstelle nach der Schleiferei ist.

Unterschiede zwischen Juwelieren und The Natural Gem GmbH?

Juweliere und unbehandelte Farbedelsteine, passt das zusammen? Dr. Thomas Schr?ck: „Juweliere haben einen anderen Fokus. Die meisten Juweliere haben keine naturfarbenen, unbehandelten Edelsteine. Die meisten Juweliere sind auf Schmuck spezialisiert.“

The Natural Gem GmbH liefert jeden Edelstein mit einem Zertifikat eines unabh?ngigen gemmologischen Labors (die f?hrenden Labors weltweit) und mit einem Wertgutachten aus. Bei Farbedelsteinen sind es traditionell die Schweizer Labors, die international h?chste Anerkennung genie?en. F?r Diamanten gibt es ausschlie?lich ein Labor, das weltweit akzeptiert wird. Das ist das Gemological Institute of America, GIA genannt.Nur Diamanten mit einem GIA-Zertifikat sind Investment-Steine. Diese Zertifikate best?tigen, dass der Stein echt, nat?rlich – und ganz wichtig – unbehandelt ist, also in keiner Weise irgendwie ver?ndert wurde. Zus?tzlich gibt es dazu ein Wertgutachten. Dieses Wertgutachten bescheinigt den Wert eines Edelsteins im Handel weltweit. Nur drei bis f?nf Prozent der bef?rderten Steine sind ?berhaupt f?r ein Investment geeignet. F?r einen Investment-Gedanken z?hlen aber ausschlie?lich naturfarbene, unbehandelte Edelsteine.

Weiterer Wertanstieg von Farbedelsteinen: Rubine – Saphire – Smaragde

Aufgrund der hohen Nachfrage und des gering verf?gbaren Bestandes z?hlen Smaragde, Rubine und Saphire zu den gefragten nachhaltigen Anlageobjekten, gefolgt von Turmalinen, Tansaniten und Mandarin-Granaten. F?r die Wertbestimmung von Edelsteinen z?hlen Kriterien wie Gewicht, Reinheit, Schliff und Farbe. Es gibt Institutionen, die sich mit den Wertsteigerungen der Edelsteine besch?ftigen. Rubine aus Burma haben sich zum Beispiel seit 1995 im Wert verachtfacht. Neben den Rubinen aus Burma ist 2010 der rote Stein aus Mosambik auf dem Markt aufgetaucht. Der Markt ist gesplittet.

Es gibt die Burma-Rubine und sonstige Rubine, wovon 90 Prozent dem mosambikanischen Markt entstammen. F?r ein erfolgreiches Investment gilt, dass der Farbedelstein so nat?rlich wie m?glich sein sollte. Behandlungen durch Erhitzung, Bestrahlung oder durch ?le verringern den Wert. Das Schleifen von Edelsteinen wird nicht als Behandlung gesehen. Zu den naturfarbenen, unbehandelten Edelsteinen z?hlen nur die, deren Farbe und Reinheit nicht k?nstlich ver?ndert wurden. Zudem beeinflusst die Herkunft, also der Fundort oder das Vorkommen, ma?geblich den Wert. Sch?nheit, Ewigkeit und gutes Investment sprechen heute und morgen f?r unbehandelte Farbedelsteine.

Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes:

Patrick-Noel Herold-Gregor

Keywords:Farbedelstein, Rubin, Saphir, Smaragd, Dr. Thomas Schr?ck, The Natural Gem GmbH, Wien, ?sterreich, Sri Lanka, Miene, Vertrauen

adresse